7 Anzeichen einer sonnenverbrannten Schlangenpflanze (und Lösungen)

Schlangenpflanzen sind robust, aber selbst robuste Überlebende haben Schwachstellen. Diese auffälligen Pflanzen eignen sich am besten für Bereiche mit wenig Licht in Ihrem Zuhause oder Büro, da sie einen Sonnenbrand erleiden, wenn sie längere Zeit direktem Sonnenlicht ausgesetzt werden.

Um den Sonnenbrand der Schlangenpflanze zu behandeln, stelle die Schlangenpflanze zunächst aus direktem Sonnenlicht heraus. Gießen Sie es gründlich und schneiden Sie, falls gewünscht, verbrannte Blätter ab. Ziehen Sie in Betracht, junge, kleine oder stark beschädigte Schlangenpflanzen zu düngen, um neues Wachstum zu fördern.

Aber keine Sorge! Ihre Schlangenpflanze ist ein Überlebenskünstler, und mit ein wenig liebevoller Pflege wird sie im Handumdrehen wieder zu ihrem früheren Glanz zurückkehren.

Zeichen, dass Ihre Schlangenpflanze einen Sonnenbrand hat

Brandflecken auf den Blättern

Sonnenverbrannte Blätter der Schlangenpflanze
Sonnenverbrannte Blätter der Schlangenpflanze

Das Bräunen der Blätter ist das erste Anzeichen, auf das Sie achten müssen. Sonnenschäden an den Blättern Ihrer Schlangenpflanze erscheinen als dünne, braune Bereiche, die sich knusprig und trocken anfühlen, normalerweise auf der Seite, die das meiste Licht erhält.

Diese Schäden beginnen normalerweise klein, etwa so groß wie eine Paillette, aber wenn sie ignoriert werden, können sie ziemlich groß werden. In einigen Fällen fällt die tote Substanz vom Blatt ab und hinterlässt Löcher.

Braunes oder weißes Laub

Das grelle Licht der Sonne führt dazu, dass die Blätter Ihrer Schlangenpflanze ihre Farbe verlieren, genau wie Gartenmöbel, die im Sommer draußen bleiben.

Verfärbte Blätter, wie Fleckenschäden, treten häufiger auf der Seite der Pflanze auf, die das meiste Licht erhält.

Um nicht unter rauen Bedingungen zerstört zu werden, verbraucht Ihre Pflanze wertvolle Ressourcen, insbesondere den grünen Farbstoff Chlorophyll.

Braune Blattspitzen

Schlangenbraune Blattspitzen aufgrund von Sonnenbrand
Schlangenbraune Blattspitzen aufgrund von Sonnenbrand

Wenn die eleganten Zweige Ihrer Schlangenpflanze scharfe Kanten zeigen, insbesondere an den Blattspitzen, steckt Ihre Pflanze in Schwierigkeiten.

Seine Blätter können nicht hydratisiert bleiben und backen langsam im starken Licht der Sonne. Wenn es unbehandelt bleibt, breitet es sich aus und trocknet das Blatt allmählich von der Spitze abwärts aus.

Schlangenpflanze gebleichte Blätter

Schlangenpflanze gebleichte Blätter
Schlangenpflanze gebleichte Blätter

Übermäßige Sonneneinstrahlung hat die Blätter dauerhaft ausgebleicht und ihnen eine matte, leblose Farbe hinterlassen. Die Pigmente in den Blättern wurden durch intensives ultraviolettes Licht abgebaut.

Außerdem ist die Pflanze nicht mehr in der Lage, Nahrung zu produzieren, nachdem sie diesem Bleichmittel ausgesetzt wurde. Das Blatt stirbt schließlich ab und verfärbt sich von grau oder gelb zu braun und sieht knusprig aus.

Totale Bodentrockenheit

Schlangenpflanzen haben sich als äußerst robust erwiesen. Sie können in praktisch jeder Umgebung überleben, wenn sie mit ausreichenden Ressourcen ausgestattet sind.

Diese Ressourcen sind jedoch von entscheidender Bedeutung. Wenn Sie sie nicht haben, beginnt Ihre Pflanze zu welken und stirbt schließlich ab.

Wenn Sie eine eingetopfte Schlangenpflanze in direktes Sonnenlicht stellen, wird ihr Wasservorrat schnell erschöpft sein. Um ihre Blätter kühl zu halten, trinken sie jeden letzten Tropfen aus dem Topf.

Feuchtigkeit geht auch während der Transpiration verloren, da die Hitze der Sonne sie austrocknet.

Achten Sie auf trockene, lockere Erde. Wenn Ihre Schlangenpflanze immer trocken ist, egal wie viel Sie sie gießen, ist die Lichtintensität wahrscheinlich zu hoch.

Siehe auch  Anzeichen einer unterwässerten ZZ-Pflanze (und wie man sie wiederbelebt)

Herabhängende und welkende Blätter

  Herabhängende und welkende Schlangenblätter
Herabhängende und welkende Schlangenblätter

Sonnenbrand kann auch mit Austrocknung verwechselt werden, da Ihre Schlangenpflanze verzweifelt versucht, den Schaden der Sonne auszugleichen.

Schlangenpflanzen sind auf Wasser angewiesen, um ihre auffälligen Blätter an Ort und Stelle zu halten, wenn sie in freier Wildbahn wachsen.

Wasser lässt seine Zellen bis zur Starrheit anschwellen und lässt jedes scharfe Blatt aufsteigen. Sie sind wie ein entleerter Ballon ohne Wasser.

Abgesehen davon hat jeder Speer seine eigenen Wurzeln, die ihn stützen.

Diese Wurzeln verlieren ihre Stabilität, wenn der Boden zu trocken oder zu locker ist, und die Pflanze beginnt zu schwanken und fällt schließlich um, ähnlich wie eine Struktur mit einem instabilen Fundament.

Größere Sorten wie Sansevieria trifasciata und ihre enge Cousine Sansevieria zeylanica sind anfälliger dafür, aber selbst kleinere können wackelig und instabil werden, wenn ihre Wurzeln keinen Halt haben.

Wenn Ihre Blätter ihren Glanz verloren haben und hängen oder welk sind, ist es wahrscheinlich, dass Ihre Schlangenpflanze ihre Wasserreserven aufgebraucht hat, nur um Sonnenschäden zu vermeiden.

Gebremstes Wachstum

Schlangenpflanzen sind langsame, aber stetige Züchter. Ihre Schlangenpflanze im Innenbereich sollte ein zuverlässiges, undramatisches Wachstum hervorbringen neue Triebe entstehen von Zeit zu Zeit.

Wenn das Wachstum Ihrer Pflanze vollständig ins Stocken geraten ist, kann es sein, dass Ihre Pflanze zu viel Licht erhält. Unter Stressbedingungen konzentriert es sich eher auf das Überleben als auf das Wachstum.

Wie man eine sonnenverbrannte Schlangenpflanze wiederbelebt

Glücklicherweise erholen sich Schlangenpflanzen schnell von fast jeder Misshandlung. Ich fand ihre stoische Weigerung, angesichts fast jeder schlechten Behandlung zu sterben, immer sehr inspirierend.

Es ist überraschend einfach, eine sonnenverbrannte Schlangenpflanze wiederzubeleben.

  1. Stellen Sie den Topf von direktem Sonnenlicht fern

Heben Sie den Topf auf und bewegen Sie ihn sofort. Schlangenpflanzen gedeihen bei Lichtverhältnissen, die von mäßig bis niedrig reichen.

Wenn Sie sie jedoch an einem gut beleuchteten Ort aufbewahren müssen, stellen Sie sicher, dass sie vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt sind und längere Schatten haben.

  1. Gieße die Schlangenpflanze

Geben Sie Ihrer heißen Pflanze etwas Wasser. Selbst wenn sie nicht in der Sonne steht, besteht bei Ihrer Schlangenpflanze die Gefahr der Austrocknung, also lassen Sie sie gut einweichen.

Wenn Sie von oben gießen, gießen Sie langsam gefiltertes Wasser oder Regenwasser in den Topf, bis das Wachstumsmedium vollständig gesättigt ist.

Lassen Sie Ihren Topf auf seinem Untersetzer oder Tablett abtropfen, bevor Sie ihn in sein neues Zuhause zurückbringen. Nehmen Sie sich Zeit, wenn Sie sonnenverbrannte Pflanzen von unten gießen.

Lassen Sie Ihre Pflanze mindestens 30 Minuten lang in ihrem Wasserbecken einweichen, bevor Sie sie entfernen und abtropfen lassen.

Dies wird nicht nur den Boden und die Wurzeln rehydrieren, sondern es deiner Schlangenpflanze auch ermöglichen, ihre Blätter wieder aufzufüllen.

  1. Passen Sie die Bewässerungshäufigkeit den Jahreszeiten an

Wenn Sie Ihrer Indoor-Schlangenpflanze genügend Wasser zur Verfügung stellen, wird sie in hellem Licht gedeihen.

Siehe auch  4 einfache Möglichkeiten, Sansevieria (Schlangenpflanze) zu vermehren

Dank eines guten Wasserballasts hält er jedem Wetter stand.

Je mehr Hitze und Licht Ihre Schlangenpflanze ausgesetzt ist, desto mehr Wasser benötigt sie. Es ist eine gute allgemeine Regel, sich an den Wechsel der Jahreszeiten zu erinnern.

Gießen Sie in den wärmeren Monaten häufiger. Trotz der Tatsache, dass Schlangenpflanzen vom Austrocknen zwischen den Bewässerungen profitieren, sollte eine Pflanze in voller Sonne feucht gehalten werden.

Je nach Größe und Standort müssen Sie Ihre Schlangenpflanze möglicherweise wöchentlich gießen.

Große Exemplare in kleinen Töpfen müssen möglicherweise zwei- oder sogar dreimal pro Woche gegossen werden.

Schließlich ist der beste Weg, um sicherzugehen, den Feuchtigkeitsgehalt Ihres Topfes vor dem Gießen zu überprüfen.

Wenn die obersten zwei Zoll Erde trocken sind, stecke ich einfach einen Finger in die Erde und fülle sie auf.

Ich hebe auch regelmäßig meine Töpfe an, um ihr Gewicht zu überprüfen. Mit etwas Übung werden Sie erkennen können, wann Ihr Topf zu leicht ist und ein gutes, herzhaftes Getränk erfordert.

Ich gehe hier näher darauf ein, wie viel Sie Ihre Schlangenhose wässern sollten.

Für wissenschaftlich orientierte Züchter ist ein Feuchtigkeitsmesser natürlich ein praktisches Werkzeug, das Ihnen eine genauere Vorstellung davon gibt, wie viel Ihre Pflanze benötigt. (Schauen Sie sich die Preise bei Amazon an hier)

  1. Schneiden Sie die sonnenverbrannten Blätter ab

Sonnenverbrannte Blätter stellen im Allgemeinen keine Gefahr für Ihre Schlangenpflanze dar. Sie trocknen einfach aus und verursachen keine Folgeschäden wie Krankheiten oder Schädlingsbefall.

Wenn Sie sie jedoch unansehnlich finden, können Sie sie einfach mit einer sauberen Schere abschneiden. Schneiden Sie einfach vorsichtig direkt unter der beschädigten Stelle.

Es ist wichtig zu beachten, dass geschnittene Blätter aufhören zu wachsen. Sie werden nicht sterben, aber sie werden nicht größer.

Es kann sich lohnen, stark verbrannte Blätter direkt an der Bodenlinie abzuschneiden, damit brandneue, makellose Stangen entstehen können.

  1. Düngen

Wenn Sie viele beschädigte Blätter entfernt haben oder Ihre Pflanze klein oder jung ist, ist es eine gute Idee, als letzten Schritt auf dem Weg zur Genesung etwas Dünger hinzuzufügen.

Schlangenpflanzen sind keine Starkzehrer und benötigen nicht viel Dünger.

Es ist jedoch eine gute Idee, Ihrer beschädigten Pflanze dabei zu helfen, ihre beschädigten oder verlorenen Blätter zu erneuern.

Während jeder flüssige Zimmerpflanzendünger ausreicht, ist Sukkulenten-Flüssigdünger ideal. (Schauen Sie sich die Preise bei Amazon an hier)

Sonnenbrand bei Schlangenpflanzen verhindern

Nun, da Ihre Schlangenpflanze wieder zu ihrer eleganten Schönheit zurückgekehrt ist, schauen wir uns einige Möglichkeiten an, wie sie einen erneuten Sonnenbrand verhindern kann.

Akklimatisieren Sie Ihre Schlangenpflanze

Persönlich habe ich gesehen, wie sie in voller Sonne, in Pflanzgefäßen und in Gartenbeeten gedeihen. Mit der richtigen Unterstützung geht es ihnen gut.

Die Akklimatisierung ist für den Anbau einer Schlangenpflanze in hellem Licht unerlässlich.

Wir mögen es nicht, ohne Vorwarnung aus einem kühlen, dunklen Raum ins blendende Sonnenlicht geworfen zu werden, und Ihre Schlangenpflanze ist da keine Ausnahme. Sie müssen ihm Zeit geben, sich vorzubereiten.

Siehe auch  Warum wird meine Peperomia gelb? (7 Ursachen und Lösungen)

Der einfachste Weg, dies bei einer Zimmerpflanze zu tun, besteht darin, sie in den kühleren Monaten des Jahres umzustellen.

Das Verhalten der Pflanze ändert sich, wenn die Jahreszeiten wechseln und die Umgebung wärmer und heller wird.

Es verbraucht mehr Wasser, bereitet neues Wachstum vor und nutzt Nährstoffe auf neuartige Weise. Offensichtlich erfordert dies eine gewisse Voraussicht, die wir nicht immer haben.

Mit einem sogenannten „Härtungsprozess“ kann der langsame Wechsel der Jahreszeiten für einen Neukauf simuliert werden.

Es regt den Wechsel der Jahreszeiten an, indem es Ihre Pflanze nach und nach von einem dunklen, winterlichen Standort in ihr neues, helleres Sommerquartier umsetzt.

Um Ihre Schlangenpflanze für die helleren Teile Ihrer Indoor-Anbauumgebung abzuhärten, platzieren Sie sie in einem Bereich mit ähnlichen Lichtverhältnissen wie in ihrem vorherigen Zuhause.

Bewegen Sie Ihre Anlage innerhalb von etwa einer Woche schrittweise an ihren neuen Standort. Wählen Sie einen Bereich mit zunehmendem Licht, das Ihrer Pflanze bei jedem Standortwechsel zur Verfügung steht.

Während des frühen Pflanzenwachstums düngen

Jüngere Pflanzen sind immer empfindlicher. Sie finden immer noch ihren Weg in der Welt und werden leicht von der sengenden Hitze der Sonne überwältigt.

Ihre Blätter sind jünger und empfindlicher, und sie haben weniger Ressourcen, auf die sie zurückgreifen können, wenn sie gestresst werden.

Es ist eine gute Idee, sie in den ersten Lebensmonaten regelmäßig zu düngen, um ihnen den bestmöglichen Start zu ermöglichen. Wie ich bereits sagte, sind Schlangenpflanzen nicht anspruchsvoll.

Eine Dosis Allzweck-Zimmerpflanzendünger, die ein- oder zweimal im Monat beim Gießen hinzugefügt wird, ist vollkommen in Ordnung, aber für beste Ergebnisse verwenden Sie einen speziellen Sukkulentendünger, wie oben erwähnt.

Bieten Sie einen alternativen Farbton an

Ein Sonnenstrahl ist kein Todesurteil. Tatsächlich wird ein wenig frühe Morgensonne Wunder für Ihre Schlangenpflanze bewirken. Der Schlüssel ist, es mit der Zeit im Schatten auszugleichen.

Stellen Sie Ihre Schlangenpflanze an einen Ort, der wenig direktes Sonnenlicht erhält. Ich gruppiere meine Schlangenpflanzen zusammen mit anderen sonnenliebenden Pflanzen zwischen dem Fenster und meinen Schlangenpflanzen.

Ich verwende auch andere dekorative Elemente wie Statuen, um kleine, wechselnde Schattenpools für meine Pflanzen zu schaffen.

So erhalten Sie das Beste aus beiden Welten: viel Licht zum Wachsen, aber auch viel Schatten zur Erholung.

Achten Sie auf sich ändernde Bedingungen.

Die Lichtverhältnisse in Ihrer Anbauumgebung ändern sich im Laufe der Jahreszeiten. Während des stattlichen Laufs der Jahreszeiten verändert sich der Winkel des Sonnenlichts, das durch die Fenster scheint, subtil.

Das bedeutet, dass sich für einen Indoor-Gärtner ein Raum mit sanftem, indirektem Frühlingssonnenlicht mit hellen, heißen Sommersonnenstrahlen füllen kann oder sich eine kühle, dunkle Winterhalle im Herbst in eine leuchtende Oase indirekten Lichts verwandeln kann.

Denken Sie daran, dass eine gute Position in einer Jahreszeit schnell gefährlich werden kann, wenn der Sommer naht. Achten Sie auf direkte Streulichtstrahlen.

Mit einem scharfen Auge und ein wenig Pflege wird Ihre Schlangenpflanze jedoch noch viele Jahre lang ihr auffälliges Laub produzieren.