Aloe Vera Temperaturtoleranz (4 Anzeichen von Temperaturstress)

Aloe Vera ist eine der widerstandsfähigsten Pflanzen, die Sie als Zimmerpflanze haben können. Es ist jedoch pflegeleicht, kann aber bei der Temperatur etwas wählerisch sein.

Ein Temperaturbereich von 13-29°C (55-85°F) ist ideal für das Wachstum von Aloe Vera. Aloe ist jedoch empfindlich gegenüber kalter Zugluft und Frost und sollte nicht dauerhaft Temperaturen unter 10 °C ausgesetzt werden. Extreme Temperaturen können verheerende Auswirkungen auf deine Aloe haben und dazu führen, dass ihre Blätter braun, gelb und gerunzelt werden.

In Ermangelung einer angemessenen Temperaturkontrolle kann Ihre Aloe Vera möglicherweise nicht gedeihen.

Welche Temperatur ist zu kalt für Aloe Vera Pflanzen?

Aloe Vera verträgt keine Temperaturen unter 4°C (40°F). Daher werden kalte Zugluft und längere Exposition gegenüber Temperaturen unter 4°C (40°F) Ihre Pflanze schließlich töten.

Aloe Vera verträgt keine Temperaturen unter 4°C (40°F). Kalte Zugluft und längere Einwirkung von Temperaturen unter 4°C (40°F) werden Ihre Pflanze schließlich töten.

Wenn Sie Ihre Aloe Vera bei oder unter dieser Temperatur halten, wird ihr Wachstum gehemmt und sogar ein Kälteschock verursacht, wenn Sie dies häufig tun.

Darüber hinaus können die Blätter Ihrer Aloe vergilben oder dunkle Flecken bekommen, wenn sie über einen längeren Zeitraum kaltem Wetter ausgesetzt sind.

Einige dieser Sukkulenten vertragen keinen Frost, und ihre Blätter werden durch Erfrierungen stark beschädigt.

Bewahren Sie Aloe Vera im Winter drinnen oder in abgedeckten Behältern auf, wenn Sie außerhalb der USDA-Pflanzenhärtezonen 10b, 10a, 11b, 11c und Zone 12b und 12 leben. (Quelle)

Ich wickle meine Aloe-Vera-Pflanzen in warme Decken und Laken, damit sie es gemütlich haben, wenn es plötzlich kalt wird.

In den Wintermonaten können jedoch durch offene Fenster oder Klimakanäle zusätzliche Schäden an Ihren Pflanzen entstehen.

Welche Temperatur sollten Aloe Vera Pflanzen haben?

Aloe Vera ist in Madagaskar, auf der Arabischen Halbinsel und in Afrika beheimatet, wo die Temperaturen mild sind.

Es ist wichtig, diese Bedingungen bei der Pflege Ihrer Aloe-Pflanze nachzuahmen, damit sie keinen extremen Temperaturschwankungen ausgesetzt ist.

Die ideale Temperatur für Ihre Aloe Vera liegt zwischen 13 und 29 °C.

Natürlich gibt es ein paar Dinge, die Du beachten solltest, wenn es darum geht, sicherzustellen, dass Deine Pflanze die optimale Temperatur erhält.

Siehe auch  Der Camellia X 'Winter'S Star' (Winter's Star Camellia) Full Care Guide

Aloe Vera kann aufgrund seiner geringen Kältetoleranz nicht bei Temperaturen unter 10 °C überleben.

Frost, Schnee und kalte Zugluft nützen nichts, aber sie können Temperaturen von bis zu 4 °C überstehen.

Der oben genannte Temperaturbereich sollte von ausreichend hellem, aber indirektem Licht begleitet werden.

Ihre Aloe-Pflanze kann gelb oder braun werden, wenn sie kalten Temperaturen oder unzureichendem Licht ausgesetzt wird.

Die meisten Aloe-Arten können während der kalten Wintermonate Winterschlaf halten. Bitte bewahren Sie es an einem Ort auf, der weder Schnee noch Frost ausgesetzt ist, wie z. B. einem Keller oder einer Garage.

Es ist eine gute Idee, deine Aloe in Sand, Steine ​​oder Kies zu pflanzen, damit sie nicht in stehendem Wasser sitzt, was ihre Widerstandsfähigkeit gegen Kälte verschlechtert.

Anzeichen dafür, dass Ihre Aloe Vera der falschen Temperatur ausgesetzt wurde

Sonnengestresste Aloe Vera

Hitzebrand, Frostschäden und Frostschäden können auftreten, wenn die Aloe Vera zu hohen oder zu niedrigen Temperaturen ausgesetzt wird.

Um Ihre Aloe-Pflanze zu retten, müssen Sie diese Probleme frühzeitig erkennen.

Wie bereits erwähnt, stammen Aloe-Pflanzen aus den äquatorialen oder tropischen Regionen, wo das Klima trocken und warm ist.

Sukkulente Blätter speichern Wasser und ermöglichen es der Pflanze, längere Perioden der Austrocknung zu überstehen. Trotzdem beweist die Fähigkeit der Aloe, extremen Temperaturen standzuhalten, ihren Untergang.

Im Allgemeinen haben die Blätter von Sukkulenten aufgrund der hohen Feuchtigkeitskonzentration in den Blättern eine zarte, fleischige Textur.

In der Nähe des Gefrierpunkts beginnt das Blattgewebe zu degenerieren und abzusterben, wenn die im Blattwerk gespeicherte Flüssigkeit gefriert und die Zellen schädigt.

Glücklicherweise gibt es mehrere verräterische Anzeichen, auf die Sie achten können, bevor es zu spät ist.

[1 Shriveling of Leaves

Your aloe vera leaves will wrinkle, curl up, and shrivel up when the water stored in the foliage freezes. In addition, the affected leaves may begin to droop and show signs of stress.

[2 Leaves Turn Brown or Yellow

The leaves of your aloe vera plant will turn brown or yellow if they are exposed to extremely low or high temperatures.

When exposed to frost or cold drafts, the same holds true. When the cause is a cold shock, the leaves turn brown with a yellowish tinge before wrinkling and withering.

Siehe auch  Der Herbstmond-Vollmond-Ahorn (Acer Shirasawanum 'Autumn Moon') Pflegeanleitung

You can save and rejuvenate your aloe vera as long as a few green leaves remain. However, if the entire aloe plant is covered in brown, mushy leaves, you may be too late to save it.

Your aloe vera may suffer from overheating if the leaves exposed to sunlight turn brown on the surface. Direct sunlight can also sunburn or scorch leaves, resulting in browning.

Reddish-browning usually begins on the exposed surfaces first, with leaf tips and occasionally edges turning brown and drying out.

As a result, when the sun is scorching hot in the summer, bring your aloe vera inside.

It only takes a few days for the brown and sunburned leaves to start reverting to green again if exposed to too much sunlight.

[3] Weiche, glasige und matschige Blätter

Frost- und extrem kältegeschädigte Aloe-Blätter haben ein weiches, glasiges Aussehen.

Sie wird sterben, wenn Sie Ihre Pflanze nicht vom Frost wegbewegen und behandeln. Die Blätter verdunkeln sich und werden matschig oder weich, bevor sie absterben.

Meistens sind nur die Spitzen und Ränder der Aloe-Vera-Spitzen betroffen.

Wenn der Schaden jedoch die Wurzeln erreicht, wird Ihre Aloe matschig und weich, wenn sie längere Zeit der Kälte ausgesetzt wird.

[4] Aloe Vera-Blätter trocknen aus

Aloe Vera trocknet aus und kräuselt sich durch direkte Sonne
Aloe Vera trocknet aus und kräuselt sich durch direkte Sonne

Welke oder vertrocknete Aloe-Vera-Blätter weisen darauf hin, dass Sie über einen längeren Zeitraum hohen Temperaturen ausgesetzt waren.

Wenn Ihre Pflanze aufgrund von Wassermangel auch stark dehydriert ist und die Erde knochentrocken ist, ist dies wahrscheinlich der Fall. Es ist üblich, dass die Ränder und Spitzen der Blätter zuerst knusprig und trocken werden.

[5] Aloe Vera Sonnenbrand

Aloe Veras eignen sich gut für heiße und raue Bedingungen. Sie gedeihen in direktem Sonnenlicht, aber zu viel davon kann Blattschäden verursachen.

Dies gilt insbesondere, wenn Sie Ihre Aloe Vera von einem schattigeren Ort an einen Ort bringen, an dem sie längere Zeit intensiver Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist.

Die sengende Sonne wird die Blätter braun färben und verbrennen, was Ihrer Pflanze ein sonnengebleichtes Aussehen verleiht.

Siehe auch  Warum trocknen meine Avocadoblätter aus (mit Lösungen)

Wie erholen Sie Ihre Aloe Vera von Frostschäden?

Frostgebissene Aloe Vera

Solange einige Blätter Ihrer Aloe Vera noch grün sind, kann sie sich von den Auswirkungen des Frosts erholen.

Wenn jedoch die gesamte Pflanze braun und weich geworden ist, haben Sie keine andere Wahl, als sie wegzuwerfen und von vorne zu beginnen.

Aloe Vera kann auf verschiedene Weise wiederbelebt und verjüngt werden. Maßgebend hierfür sind jedoch das Ausmaß und die Dauer des Frostschadens. So bewahren Sie Ihre Aloe Vera vor Frostschäden:

  1. Entfernen Sie Ihre Aloe Vera so schnell wie möglich aus dem Frost. Stellen Sie es dann an einen warmen, hellen Ort, aber schützen Sie es vor direkter Sonneneinstrahlung.
  2. Warten Sie ein paar Tage, wenn nicht Wochen, damit, Ihre Aloe-Pflanze zu gießen. Dadurch kann das beschädigte Laub trocknen und möglicherweise herunterfallen.
  3. Schneiden Sie beschädigte Pflanzenbereiche vorsichtig mit einer scharfen, sterilisierten Pflaumenschere ab.
  4. Untersuchen Sie das Wurzelsystem, wenn der Schaden groß ist. Schneiden Sie abgestorbene oder stark beschädigte Wurzeln ab.
  5. Wenn neue grüne Blätter aus der Mitte der Pflanze wachsen, hat sich Ihre Aloe Vera erholt. Sorgen Sie weiterhin für die richtigen Wachstumsbedingungen, bis es vollständig wiederbelebt ist.

Kann Aloe Veras draußen bleiben?

Sowohl Ja als auch Nein. Wenn Sie in den USDA-Winterhärtezonen 10 bis 12 leben, haben Sie Glück, denn Sie können Ihre Aloe-Vera-Pflanzen ganz draußen lassen oder sogar anbauen.

Aber insgesamt sollten Sie Ihre Aloe-Pflanzen immer dann ins Haus bringen, wenn die Temperaturen voraussichtlich unter 10 °C fallen.

Wie pflegt man Aloe Vera im Winter?

Sie sollten Ihre Pflanzen eintopfen und ins Haus bringen, um sie an einem warmen Ort ohne kalte Zugluft zu überwintern.

Wenn sich Ihre Aloe Vera auf einer Terrasse, einem Gewächshaus oder einem überdachten Garten befindet, können Sie Decken oder Thermolaken verwenden, um sie warm zu halten.

Generell sollten Sie im Winter weniger gießen. Wenn Sie Ihre Aloe Veras in einem Gebiet pflanzen, in dem es viel regnet, sollten Sie Steine ​​oder Kies verwenden.

Bereitstellung von hellem, indirektem oder künstlichem Licht (überprüfen Sie den aktuellen Preis bei Amazon hier) kann auch helfen.