Bakterielle Blattflecken auf Monstera (Ursachen und Lösungen)

Was sollten Sie tun, wenn Sie hässliche Flecken auf den Blättern Ihrer Monstera bemerken? Ich finde es sehr ärgerlich, wenn die Blätter meiner Monstera anfangen, traurig, krank und krank auszusehen, anstatt die hellgrüne Fläche, die sie früher waren.

Eine bakterielle Infektion ist eine der am schwierigsten zu behandelnden Ursachen für Schmierblutungen. Darüber hinaus kann es schwierig sein, sie mit den gleichen Methoden wie bei Pilzflecken zu entfernen. Aber keine Sorge; ein wenig Anstrengung kann es wieder in den Griff bekommen.

Was verursacht bakterielle Blattflecken auf Monstera?

Eine Vielzahl krankheitserregender Bakterien verursacht bakterielle Blattflecken. Diese Keime kommen natürlich vor und ruhen im Boden.

Flecken in Monstera-Pflanzen werden durch verschiedene einzelne Bakterienarten verursacht. Bakterien im Xanthomonas oder Pseudomonas Familien sind besonders lästig, da sie in Böden und kontaminiertem Wasser schlummern, bis sie ein verwundbares Opfer finden.

Ein Blattfleck auf Ihrer Monstera weist auf ein Problem mit Ihrem Pflegeprogramm für einen Indoor-Gärtner hin.

Eine gesunde Pflanze, die gut bewässert und am Platz gehalten wird entsprechendes Lichtniveau und die Temperatur ist normalerweise stark genug, um einer bakteriellen Infektion standzuhalten.

Eine überwässerte Monstera befindet sich in einer dunklen Ecke oder in einem Bereich, der zu kalt oder zu heiß ist, infiziert sich eher. Schlechte Luftfeuchtigkeit ist ebenfalls ein Faktor, insbesondere wenn die Belüftung unzureichend ist.

Und wenn Sie eine kranke Monstera in Ihrer Sammlung haben, ist es eine gute Idee, sie loszuwerden. Unabhängig von der Ursache muss eine kranke Pflanze unter Quarantäne gestellt werden, bevor sie den Rest Ihres Indoor-Dschungels infizieren kann.

Symptome von Monstera Bacterial Leaf Spot

  Bakterielle Blattflecken auf Monstera-Blatt
Bakterielle Blattflecken auf Monstera-Blatt

Schauen Sie sich die Blätter genau an, um zu sehen, ob Ihre Monstera bakterielle Blattflecken bekämpft. Untersuchen Sie die Oberfläche des Blattes, die Unterseiten und die Stängel. Das Folgende sind Symptome einer bakteriellen Blattfleckeninfektion:

  • Bereiche auf der Oberfläche und Unterseite des Blattes
  • Gelbe, schwarze oder braune Flecken
  • Dunkle Flecken, die trocknen und abplatzen und enthüllen abgestorbene Blätter darunter
  • Flecken, die Saft sickern
  • Braune oder schwarze Flecken mit einem „Heiligenschein“ aus hellem Gewebe
Siehe auch  Der Ombrella™ Mimosenbaum (Albizia Julibrissin 'Boubri') Pflegeanleitung

Langsames Wachstum, neue Blätter, die geschwärzt, gebräunt oder verzerrt hervorkommen, und ein allgemein schlechter Zustand sind ebenfalls Dinge, auf die Sie achten sollten.

Wie erkennen Sie den Unterschied zwischen einem Pilz-Blattfleck und einem Bakterien-Blattfleck?

Es ist überraschend schwierig, zwischen einem Pilzblattfleck und einem bakteriellen Blattfleck zu unterscheiden. Sie haben ähnliche Symptome und in vielen Fällen die genauen Ursachen.

Der bemerkenswerteste Unterschied besteht darin, dass Pilzflecken gelegentlich Sporen produzieren. Pilze vermehren sich, indem sie Sporen von Pflanze zu Pflanze verteilen.

Eine Pilzinfektion wird durch staubige Ablagerungen oder pulvrige Substanzen im Herzen der Stelle angezeigt, die Glitzer oder Schmutzflocken ähneln.

Temperatur- und Feuchtigkeitsbedingungen begünstigen das Wachstum von Pilzen und machen sie anfälliger für Pilzinfektionen.

Hier gehe ich näher auf Pilzinfektionen ein und wie sie braune Blattflecken auf Monstera verursachen.

Aber unabhängig davon, wer schuld ist, das Ergebnis ist das gleiche. Ohne Behandlung wird sich die Monstera weiter verschlechtern und schließlich sterben.

Wie behandeln Sie bakterielle Blattflecken auf Monstera?

Schritt 1: Quarantäne

Quarantäne ist der erste und wichtigste Schritt bei jeder Krankheitsbehandlung. Die bakterielle Krankheit breitet sich langsam und schleichend aus.

Zu dem Zeitpunkt, an dem Flecken erscheinen, ist die Monstera gründlich infiziert und läuft Gefahr, auch Ihre anderen Pflanzen zu infizieren.

Bringen Sie Ihre infizierte Monstera so schnell wie möglich in einen anderen Raum. Eine schattige Veranda oder einen Balkon zu haben, wo du Pflanzen unter Quarantäne stellen kannst, ist eine ausgezeichnete Option, wenn du ein eigenes Pflanzenkrankenhaus hast.

Schritt 2: Bewerten Sie die Schwere des Schadens

Bestimmen Sie zweitens die Schwere der Infektion. Untersuchen Sie abschließend die Blätter gründlich, indem Sie die Oberfläche und die Unterseite inspizieren.

Siehe auch  Der vollständige Leitfaden für die Pflege von Cecile Brunner Kletterrosen (Rosa X 'Cecile Brunner' (Klettertyp)).

Bakterienflecken können sich auch als verwelkte, traurig aussehende neue Blätter äußern, also überprüfen Sie sie auch.

Schritt 3: Fixierung des bakteriellen Blattflecks auf Monstera

Für leichte Infektionen

Sie können die infizierten Blätter sicher von Ihrer Pflanze entfernen, wenn nur ein paar kleine Stellen infiziert sind. Schneiden Sie das erkrankte Blatt mit einer sauberen Schere nahe an der Ranke ab.

Werfen Sie das infizierte Blatt in Ihren normalen Müll. Es ist keine gute Idee, ein erkranktes Monstera-Blatt zu kompostieren, da dies den Kompost kontaminieren und die Ausbreitung der Krankheit riskieren würde.

Bei schweren Infektionen

Wenn Sie viele Flecken sehen und die meisten, wenn nicht alle, Ihres neuen Wachstums kämpfen, ist es Zeit, die großen Geschütze einzusetzen.

Ihre beste Verteidigungslinie ist die Breitspektrum-Pflanzenmedizin. Verwenden Sie ein Spray oder einen Bodentränker, der diese antibakteriellen und antimykotischen Verbindungen enthält, um Ihre Monstera gesund zu halten.

Sie halten auch neugierige Pilze davon ab, Ihre arme Monstera anzugreifen, während sie in Not ist.

Seien Sie vorsichtig, wenn Sie Pflanzensprays auf Ihre kranke Monstera auftragen. Tragen Sie geeignete Handschuhe, um Ihre Hände zu schützen. Stellen Sie die Pflanze an einen gut belüfteten Ort oder ganz nach draußen, wenn Sie Behandlungen anwenden.

Lesen Sie schließlich immer die Anweisungen sorgfältig durch und verdünnen Sie gemäß den Empfehlungen des Herstellers.

Eine schlecht verdünnte Behandlung kann bei einer bereits anfälligen Pflanze noch mehr Schaden anrichten. (Schauen Sie sich die Preise bei Amazon an hier)

Tipps für alle Infektionen:

  • Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Schere vor und nach dem Gebrauch sterilisieren. Bakterien sind nicht wählerisch und leben gerne auf Ihren Werkzeugen und warten darauf, die nächste Pflanze zu infizieren, die Sie beschneiden.
  • Halten Sie die kranke Pflanze in Quarantäne und achten Sie auf Veränderungen. Es ist sicher, zu Ihrer Sammlung zurückzukehren, sobald es saubere Blätter produziert und seine Kraft wiedererlangt.
Siehe auch  Der Pflegeratgeber für den weinenden sibirischen Peashrub (Caragana arborescens 'Pendula').

So verhindern Sie bakterielle Blattflecken in Monstera

Nachdem Sie Ihren Ausbruch behandelt haben, ist es an der Zeit, daran zu arbeiten, zu verhindern, dass Ihre Monstera überhaupt krank wird. Glücklicherweise ist dies nicht so schwierig, wie es scheint.

  • Gießen Sie Ihre Monstera erst, wenn die oberen zwei Zoll ihres Wachstumsmediums getrocknet sind. Trockenperioden schaffen eine feindliche Umgebung in dem immer größer werdenden Medium und verhindern, dass krankheitserregende Bakterien Fuß fassen.
  • Sorgen Sie für eine angemessene Belüftung und Luftfeuchtigkeit für Ihre Monstera. Sie sind ziemlich tolerant gegenüber niedriger Luftfeuchtigkeit, aber das Anstreben einer Luftfeuchtigkeit von 50–60 % wird dazu beitragen, Ihrem dramatischen Liebling den richtigen Schutz vor Krankheitserregern zu geben.
  • Achten Sie auf gute Hygiene. Nur mit sauberem, frischem Wasser gießen und mit neuer Erde umtopfen. Achten Sie auch auf die Sauberkeit Ihrer Werkzeuge.

Es ist nicht schwierig, die üppigen geometrischen Blätter der Monstera mit einem durchdachten Pflegeprogramm zu schützen und zu pflegen.