Der vollständige Leitfaden für die Pflege der Zwerg-Mugo-Kiefer (Pinus Mugo Variety Pumilio).

Das Zwerg-Mugo-Kieferauch bekannt als die Pinus Mugo-Sorte „Pumilio“ oder Zwergbergkiefer, Zwergkiefer, Drooping Cone Pine, Mountain Pine, Swiss Mountain Pine, Mugo Pine, ist ein ziemlich bekannter Strauch bei grünen Daumen auf der ganzen Welt.

Dieser Strauch, der für seinen geringen Pflegeaufwand und sein langsames Wachstum bekannt ist, wird wahrscheinlich Ihr Haus (oder Ihren Garten) mit seinen dunkelgrünen Blättern beleben. Aber nur, wenn Sie lernen, wie man sich richtig darum kümmert, damit es gedeiht.

Glücklicherweise behandeln wir genau das in diesem Pflegeleitfaden für Zwerg-Mugo-Kiefer. Tauchen wir also ein.

Aber wenn du dir stattdessen lieber ein kurzes Video ansehen möchtest, schau es dir hier an:

Um Ihre Zwerg-Mugo-Kiefer richtig zu pflegen, müssen Sie die folgenden Richtlinien beachten:

  • Wasser: Die Zwerg-Mugo-Kiefer muss mindestens wöchentlich gegossen werden, oder bei extremer Hitze öfter, vorzugsweise mit normalem Wasser.
  • Licht: Halten Sie Ihren Pinus Mugo „Pumilio“ in einer Umgebung, in der er täglich volle Sonne bekommt.
  • Boden: Stellen Sie sicher, dass die Zwerg-Mugo-Kiefer in einem Boden mit gut entwässernden Eigenschaften gehalten wird, also idealerweise in einem, der aus Ton, Lehm, Kalk und Sand besteht.

Zusätzlich zu diesen drei Grundlagen der Planpflege haben wir im Folgenden weitere wichtige Aspekte zusammengefasst:

Name Zwerg-Mugo-Kiefer (Pinus Mugo)
Familie Kieferngewächse
Wasser ∼2 Mal pro Woche
Licht Volle Sonne
Temperatur So niedrig wie -50 ° F
Feuchtigkeit Verträgt sowohl trockene als auch feuchte Luft
Wo zu kaufen Etsy
Pinus mugo Var.  pumilio (Zwergbergkiefer) Jung

Beschreibung und botanische Aspekte

Botanisch gehört die Zwerg-Mugo-Kiefer zur Familie der Pinaceae, der Gattung Pinus und der Art Mugo, daher ihr wissenschaftlicher (oder botanischer) Name Pinus Mugo „Pumilio“ (PY-nus MEW-goh).

Wie andere Pinien ist auch die Mugo-Zwergkiefer eine immergrüne Pflanze, was bedeutet, dass sie das ganze Jahr über in Ihrem Garten vorhanden sein wird.

Anbauregion

Die Zwerg-Mugo-Kiefer ist eine in Mittel- und Südeuropa beheimatete Pflanze.

Es ist sehr nützlich, die Heimatregion Ihrer Pflanze zu kennen, da sie Ihnen Tipps geben kann, welche Umgebung für Ihre Zwerg-Mugo-Kiefer am besten ist. Wenn Sie daran denken, können Sie versuchen, diese Bedingungen zu Hause zu replizieren, und Sie werden wahrscheinlich mit einer gesünderen Pflanze enden.

Vor diesem Hintergrund wird die Pinus Mugo „Pumilio“ am ehesten an die Hitzezonen in der Region 1 – 7 gewöhnt sein, da die Pflanzenhärte zwischen 2a, 2b, 3a, 3b, 4b, 4a, 5b, 5a, 6b liegt , 6a, 7b, 7a, 8a, 8b, 9b, 9a und die ideale Klimazone liegt zwischen 1, 1A, 1B, 2, 2A, 2B, 3, 3A, 3B, 4, 5, 6, 7, 8, 9 , 10, 11, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24, A1, A2, A3.

  Vermehrung und Züchtung eines Herzblatt-Philodendrons in Wasser

Wachstum und Größe

Wachstum

In Bezug auf Größe und Wuchs ist die Zwerg-Mugo-Kiefer relativ langsamwüchsig, was es jedem Pflanzenliebhaber leicht macht.

Größe

Aber was genau bedeutet das für Ihre Zwerg-Mugo-Kiefer? Wie groß sollte ein Pot sein, wie hoch, wie breit darf er werden? Lassen Sie uns einsteigen…

Die Zwerg-Mugo-Kiefer kann bis zu 90 cm – 150 cm hoch und 180 cm – 3 m breit werden.

Diese Dimensionen machen die Zwerg-Mugo-Kiefer im Vergleich zu anderen zu einem relativ großen Strauch, daher ist es am besten, diese Tatsache im Hinterkopf zu behalten, da sie sich darauf auswirkt, wo Sie Ihre zu Hause halten möchten.

Aus diesem Grund empfehlen Experten, eine Fläche von etwa 300 cm freizuhalten, damit sich die Zwerg-Mugo-Kiefer optimal ausbreiten kann.

Pinus mugo Var.  pumilio (Zwergbergkiefer) Busch

Wassering

In Bezug auf die Bewässerung ist die Zwerg-Mugo-Kiefer eine ziemlich pflegeleichte Pflanze. Dies liegt hauptsächlich daran, dass sie einen ziemlich unkomplizierten Bewässerungsplan und einen ziemlich regelmäßigen Bewässerungsbedarf hat.

Insbesondere sind sich die meisten Experten einig, dass der Pinus Mugo „Pumilio“ mindestens zweiwöchentlich oder bei extremer Hitze wöchentlich mehr gegossen werden muss, vorzugsweise mit normalem Wasser.

Aus diesem Grund gilt sie als Pflanze mit relativ durchschnittlichem Wasserbedarf. Als Faustregel sollten Sie daran denken, Ihre Zwerg-Mugo-Kiefer in Erde mit gut entwässernden Eigenschaften zu halten, da diese die richtigen Bedingungen für das Wachstum und Gedeihen Ihrer Pflanze garantiert.

Wenn Sie dies bedenken, sollten Sie daher darauf abzielen, Erde mit guten Drainageeigenschaften zu wählen, um jederzeit das richtige Feuchtigkeitsniveau zu halten.

Unserer Erfahrung nach funktioniert die berühmte „Daumen“- oder „Finger“-Probe am besten für die Zwerg-Mugo-Kiefer, denn damit können Sie ihr immer die richtige Menge Wasser geben – unabhängig von der Umgebung oder dem Standort Sie beschließen, es zu behalten.

Bodenmischung

Wie bereits erwähnt, die Zwerg-Mugo-Kiefer bevorzugt Böden mit guter Drainage pEigenschaften zu jeder Zeit, Grund, warum Sie die Bodenmischung aus Ton, Lehm, Kreide und Sand herstellen müssen.

Aus diesem Grund sind sich die meisten Experten einig, dass die Zwerg-Mugo-Kiefer Erde mit Lehm (Schlick) und Sand benötigt, die Ihnen die richtigen Bedingungen bietet, die sie braucht.

Darüber hinaus empfehlen erfahrene Gärtner einen möglichst basischen, sauren oder neutralen Boden.

Brauchen Mugo Pines volle Sonne?

In Bezug auf Licht und Belichtung, die Zwerg-Mugo-Kiefer benötigt volle Sonne, damit sie gedeihen kann unter den richtigen Bedingungen.

Die meisten Experten sind sich einig, dass dieser Strauch gut gedeihen wird, solange Sie ihn in voller Sonne halten, und er wird in der Lage sein, richtig zu wachsen.

  Der Iris Sibirica 'Chilled Wine' (Chilled Wine Sibirische Iris) Full Care Guide

Insbesondere empfehlen wir Ihnen, Ihren Pinus Mugo „Pumilio“ in wenig bis halbschattigen (nur 2-6 Stunden direktes Sonnenlicht pro Tag) bis voller und direkter Sonne (mehr als 6 Stunden direktes Sonnenlicht pro Tag) zu stellen.

Jahreszeit

Als immergrüne Pflanze ist die Zwerg-Mugo-Kiefer das ganze Jahr über in Ihrem Garten vorhanden.

Aber Sie können davon ausgehen, dass es im Frühling (früh, mittel, spät), im Sommer (früh, mittel, spät), im Herbst und im Winter seine „Hauptsendezeit“ hat.

Pinus mugo Var.  Pumilio (Zwergbergkiefer) Blätter

Laub

Die Blätter der Zwerg-Mugo-Kiefer haben fast das ganze Jahr über eine schöne dunkelgrüne Farbe.

Wie die meisten anderen Kiefern hat sie insbesondere ihre berühmte Nadelanordnung in ihren Blättern, um Wasser bei Trockenheit zu speichern.

Die meisten Kiefern sind immergrün, was bedeutet, dass sie das ganze Jahr über ihre Nadeln behalten. Mugo-Kiefern sind jedoch eine der wenigen Kiefernarten, die im Herbst ihre Nadeln verlieren. Die Rinde einer Mugo-Kiefer ist außerdem dünn und schuppig, was sie anfällig für Schädlinge und Krankheiten macht.

Schädlinge und Krankheiten

Einer der häufigsten Schädlinge, die Mugo-Kiefern befallen, ist die Kiefernblattwespe. Blattwespen sind winzige gelbgrüne Insekten, die ihre Eier auf den Spitzen neuer Kiefernnadeln ablegen. Wenn die Eier schlüpfen, beginnen die Larven (junge Blattwespen) an der Nadel zu fressen und töten sie schließlich.

Ein weiterer häufiger Schädling, der Mugo-Kiefern befällt, ist der Kiefernborkenkäfer. Kiefernborkenkäfer sind klein schwarz. Blattwespen können mit Insektiziden bekämpft werden, während Borkenkäfer bekämpft werden können, indem befallene Zweige entfernt und ein organisches Pestizid versprüht werden.

Zieht an, Toleranz und Widerstand

Die Zwerg-Mugo-Kiefer ist bekannt für ihre Toleranz gegenüber trockenem Boden, Trockenheit und Tieren wie Rehen. Machen Sie sich also keine Sorgen, wenn eines davon auftaucht, Ihrem Pinus Mugo „Pumilio“ wird es gut gehen.

Garten

Hat Ihre Zwerg-Mugo-Kiefer Gartenempfehlungen? Dient es irgendwelchen gärtnerischen Zwecken? So holen Sie das Beste aus Ihrer neuen Anlage heraus.

Die meisten Besitzer von Pinus Mugo „Pumilio“ sind sich einig, dass dieser Strauch in den meisten zeitgenössischen, asiatischen/Zen- und rustikalen Gärten aller Art großartig aussehen wird.

Andere Besitzer sind der Meinung, dass sie die meisten informellen und Cottage-Gärten, Küstengärten, Kies- und Steingärten sowie traditionelle Gartenstile gut ergänzen.

Insbesondere ist der beste Standort der Zwerg-Mugo-Kiefer in Ihrem Garten in Beeten und Rabatten, andere verwenden sie für die Landschaftsgestaltung in einem Exemplar, einem Wildgarten, einer Rabatte, einem Steingarten, einem Stadtgarten, einem Formschnitt, einer Massenbepflanzung, einem Container oder einem Waldgarten.

  8 Anzeichen von sonnenverbrannter Geigenblattfeige (und Lösungen)

Begleitpflanzen

Zwerg-Mugo-Kiefern passen gut zu einigen anderen Pflanzen daneben. Eine gute Begleitpflanze ist die Acer, die gut zu Ihrem grünen Freund passt. Andere sind der Meinung, dass ein schöner Ilex auch gut funktionieren wird, also wählen Sie, was für Sie am besten funktioniert!

Fazit

Das war’s! Dies sind die wichtigsten Anforderungen an die Pflanzenpflege, die Sie beachten müssen, um eine gesunde Zwerg-Mugo-Kiefer in Ihrem Garten oder Zuhause zu haben.

Verwandte Fragen

Kann eine Mugo-Kiefer verpflanzt werden?

Ja. Mugo-Kiefer kann erfolgreich umgepflanzt werden, solange Sie einige vorbeugende Maßnahmen ergreifen:

  1. Stellen Sie zunächst sicher, dass Sie den Baum am Tag vor dem Umpflanzen gründlich gießen.
  2. Zweitens, gehen Sie sanft mit den Wurzeln um, wenn Sie sie aus der Erde entfernen, und pflanzen Sie sie an der neuen Stelle wieder ein.
  3. Stellen Sie schließlich sicher, dass Sie die Erde fest um die Wurzeln herum packen und gründlich gießen. Ihre Mugo-Kiefer sollte in ihrem neuen Zuhause gedeihen, wenn Sie diese Schritte befolgen.

Können Sie eine Zwerg-Mugo-Kiefer beschneiden?

Ja, Sie können eine Zwerg-Mugo-Kiefer beschneiden. Die beste Zeit dafür ist im späten Winter oder frühen Frühling, bevor neues Wachstum beginnt. Achten Sie darauf, eine scharfe Haarschneidemaschine zu verwenden, und desinfizieren Sie sie zwischen den Schnitten mit Alkohol oder Bleichmittel, um die Ausbreitung von Krankheiten zu verhindern. Entfernen Sie abgestorbene oder beschädigte Äste und schneiden Sie dann die restlichen Äste um etwa ein Drittel zurück.

Was sind die wichtigsten Arten von Mugo Pine?

Es gibt fünf Hauptarten der Zwerg-Mugo-Kiefer: Compacta, Sherwood Compact, Enci, Gnome und Mops. Jedes hat seine eigenen einzigartigen Eigenschaften, die es ideal für verschiedene Anwendungen machen.

Kompakta zeichnet sich durch seine dunkelgrünen Nadeln aus und kann bis zu vier Fuß hoch und zwischen zwei und vier Fuß breit werden.

Sherwood-Kompakt ist eine langsam wachsende Zwergkiefer, die dicht benadelt ist und eine kompakte Form hat. Sie ist in den Bergen Mittel- und Südeuropas beheimatet und wächst am besten in kühlen, feuchten Klimazonen.

Enci ist eine Sorte, die sich durch ihre kurzen Nadeln auszeichnet. Er wächst am besten in den USDA-Zonen 2 bis 7. Dieser Nadelbaum stammt aus den Bergregionen Zentralasiens.

Zwerge sind in der Regel 18 bis 24 Zoll groß und 3 Fuß breit. Sie haben eine flache Form und eine dichte, aufrechte, konische Form. USDA-Zonen 4 bis 8.

Mops ist ein dekorativer Baum, der normalerweise vier Fuß hoch und zwei bis drei Fuß breit ist. Sie können bis zu 30 Jahre alt werden und bevorzugen enge Räume. Ihre weichen Nadeln machen sie zu einer beliebten Wahl für Weihnachtsbäume.