Wir sind uns bewusst, dass Pflanzen Licht für die Photosynthese benötigen, aber können sie Mondlicht trotzdem nutzen, um ihre eigene Nahrung und Energie zu produzieren?

Schließlich ist Mondlicht das Ergebnis der Sonnenreflexion auf der Mondoberfläche, warum sollten also nicht auch Pflanzen davon profitieren können?

Kann eine Pflanze im Mondlicht Photosynthese betreiben?

Eine Pflanze, die im Mondlicht wächst

Mondlicht ist ungefähr 400.000-mal schwächer als direktes Sonnenlicht, daher ist es höchst unwahrscheinlich, dass Pflanzen im Mondlicht genügend Energie haben, um effektiv Photosynthese zu betreiben.

Es hat sich jedoch gezeigt, dass Mondlicht bei Vollmond eine winzige Menge an Photosynthese in Pflanzen wie Algen und Plankton unterstützt.

Die Wissenschaft hat dies auf die eine oder andere Weise noch nicht endgültig bewiesen, aber es scheint unwahrscheinlich, dass Pflanzen mit Mondlicht eine sinnvolle Photosynthese betreiben können, und tatsächlich könnten sie aktiv versuchen, Mondlicht zu vermeiden.

Das Mondlicht ist sehr unterschiedlich, was seinen Rhythmus stören kann, und viele Pflanzen falten nachts ihre Blätter und Blüten zusammen.

Manchmal hilft der Mond jedoch auch Pflanzen.

Du magst vielleicht:

Mögen Pflanzen Mondlicht?

Es ist nicht ganz klar, warum Mondlicht einige Pflanzen stören könnte, oder ob es das überhaupt tut.

Es kann nur ein Zufall sein, dass der Mond scheint, wenn Pflanzen aus verschiedenen Gründen schließen müssen.

Die Kälte kann dazu führen, dass sich Pflanzen zusammenfalten.

Es ist möglich, dass Pflanzen, die sich wegfalten, dies tun, um zu versuchen, ihre Wärme aufrechtzuerhalten, anstatt zu vermeiden, dass das Mondlicht auf ihre Blätter fällt.

Es könnte auch andere Gründe für das Zusammenklappen geben – etwa die Abwehr von Schädlingen und Fressfeinden.

Siehe auch  Wird eine Schlangenpflanze mehr Blätter wachsen? (Und wie man es buschiger macht)

Mondlicht kann den circadianen Rhythmus einer Pflanze beeinflussen

Es ist jedoch möglich, dass das Licht des Mondes den circadianen Rhythmus einer Pflanze stört.

Dieser Rhythmus hilft, ihr Wachstum zu regulieren, und wenn er durch das ungleichmäßige und wechselnde Licht des Mondes beeinflusst wird, leiden die Pflanzen vielleicht und können nicht so effektiv wachsen.

Das gilt vielleicht nicht für alle Pflanzen, oder gar für alle – die Wissenschaft hat noch keine konkreten Antworten auf diese Fragen.

Wenn Sie beobachtet haben, wie sich Pflanzen vom Mondlicht wegrollen, könnte das ganz andere Gründe haben.

Der Mond hat jedoch zwangsläufig eine Wirkung auf Pflanzen, auch wenn wir nicht wissen, was es ist.

Ist Mondlicht gut für Pflanzen?

Einige Wissenschaftler haben spekuliert, dass Mondlicht Pflanzen helfen könnte.

Die meisten sind sich jedoch einig, dass das Mondlicht nicht stark genug ist, damit Pflanzen Photosynthese betreiben können.

Pflanzen müssen für den Photosyntheseprozess Energie aufwenden, und diese Energie wird nicht zurückgewonnen, wenn das Licht zu schwach ist.

Das Licht der Sonne kann in Lux gemessen werden und kann etwa 100.000 Lux (Lumen pro Quadratmeter) erzeugen.

Zum Vergleich: Der Mond erzeugt wahrscheinlich nur 0,1 Lux.

Der Mond enthält möglicherweise auch nicht so viel Lichtspektrum wie echtes Sonnenlicht, und dies könnte auch Probleme für eine Pflanze darstellen, die versucht, ihr Licht für die Photosynthese zu nutzen.

Die Pflanze braucht bestimmte Wellenlängen, die sie nutzen kann, und wenn der Mond davon nicht genug bietet, ist sie für die Photosynthese nicht brauchbar.

Nachts stellen die meisten Pflanzen die Photosynthese ein und produzieren stattdessen Kohlendioxid.

Siehe auch  Warum bekommt meine Sukkulente braune Flecken? (Und wie man es behandelt)

Viele alte Ammenmärchen über Mondlicht und Pflanzen, die zu bestimmten Zeiten des Mondzyklus stärker sind, wurden verworfen, aber die moderne Wissenschaft beginnt, einige davon zu überdenken.

Kann Mondlicht das Wachstum einer Pflanze beeinflussen?

Es wird angenommen, dass Mondlicht, das etwas mehr Infrarot als Sonnenlicht hat, viele Aspekte des Pflanzenwachstums beeinflussen könnte.

Beispielsweise kann es beeinflussen, wie eine Pflanze die aufgenommene Stärke speichert und verwendet; Einige Wissenschaftler spekulieren, dass Pflanzen mehr dieser Stärken verbrauchen, wenn sich der Mond seinem Höhepunkt nähert, und mehr speichern, wenn er abnimmt.

Mondlicht kann Pflanzen helfen zu heilen und die Immunität zu stärken

Es wurde auch beobachtet, dass Pflanzen, denen das Mondlicht entzogen wird, möglicherweise nicht so effektiv von Schäden heilen wie Pflanzen, die Mondlicht erfahren.

Dies deutet darauf hin, dass der Mond für die Gesundheit von Pflanzen wichtig ist, auch wenn sie sein Licht nicht zur Photosynthese nutzen.

Außerdem wird darüber spekuliert, ob der Mond das Wasser in den Zellen einer Pflanze beeinflussen kann.

Es ist noch nicht klar, wie oder warum, aber insgesamt scheint Mondlicht zumindest einen gewissen Einfluss auf die Fähigkeit einer Pflanze zu haben, nach einer Verletzung nachzuwachsen, sowie die Immunität einer Pflanze und ihr allgemeines tägliches Wachstum zu verbessern.

Das mag verwundern, vor allem wenn man bedenkt, dass der Mond selbst auf seinem Höhepunkt nur etwa 15 % so stark ist wie die Sonne.

Es scheint, dass sie davon profitieren, aber es gibt vieles, was wir immer noch nicht wirklich darüber verstehen, wie das funktioniert und warum es funktioniert.

Können Pflanzen ohne Licht Photosynthese betreiben?

Pflanzen können ohne Lichtquelle keine Photosynthese betreiben.

Siehe auch  Wie können Sie Ihre Aloe Vera Blätter dicker wachsen lassen? (Einfache Methoden, die funktionieren)

Alle Pflanzen benötigen eine gewisse Menge Licht für die Photosynthese, den Prozess, bei dem eine Pflanze Licht, Sauerstoff und Wasser in Kohlenhydrate umwandelt, um sie als Energie zu nutzen.

Der Prozess der Photosynthese schafft Nahrung für Pflanzen, indem Sonnenenergie mithilfe von Elektronen und Protonen aus Wasser in chemische Energie umgewandelt wird.

Ohne eine Lichtquelle kann der Prozess der Photosynthese nicht stattfinden.

Fazit

Es scheint nicht wahrscheinlich, dass Pflanzen genug Energie vom Mond bekommen, um Photosynthese zu betreiben, und soweit wir wissen, betreiben Pflanzen nachts keine Photosynthese; sie stoßen Kohlendioxid aus, weil die „Fabriken” in den Blättern haben heruntergefahren.

Es ist jedoch möglich, dass der Mond andere Auswirkungen auf Pflanzen hat, und wir müssen viel mehr Forschung betreiben, um dies richtig zu verstehen.