Warum werden meine Pothos-Blätter weiß? (Und wie man es repariert)

Pothos-Blätter in Innenräumen werden weiß.

Sie denken also wahrscheinlich, dass Sie jetzt ein grüner Daumen sind, seit Sie angefangen haben, sich um Ihre eigenen Pothos zu kümmern. Alles scheint normal, bis Sie sehen, wie die Blätter blass und fast weiß werden! Was schief gelaufen ist?

Die häufigsten Ursachen dafür, dass Pothos-Blätter weiß oder blass werden, sind schlechte Lichtverhältnisse und Kaliummangel. Wie andere Zimmerpflanzen ist Pothos auch anfällig für Überwässerung, Temperaturschwankungen, zu viel Sonnenlicht und schlechte Bodenmischung. Wenn die Wurzeln ertrinken bleiben, verursacht dies Stress und es entstehen weiße Flecken.

Die folgenden Informationen helfen Ihnen, den Zustand Ihrer Anlage und ihrer Umgebung zu beurteilen. Wir werden auch die richtigen Pflegeverfahren erwähnen – einschließlich der Dinge, die Sie bei der Pflege Ihrer Pothos verbessern müssen.

Ursachen für weiß werdende Pothos-Blätter

Geringes Lichtniveau

Die Pothos-Pflanze ist bekannt für ihre Fähigkeit, schwache Lichtverhältnisse auszuhalten. Wenn es jedoch über einen längeren Zeitraum solchen Bedingungen ausgesetzt wird, wirkt sich dies auf seine Farbe und Buntheit aus.

Wenn Sie Ihre Pflanze drinnen aufstellen, ohne genügend Lichtquelle bereitzustellen, absorbiert das Chlorophyll in den Blättern weniger Licht.

Chlorophyll reflektiert die grüne Wellenlänge im Lichtspektrum zurück. Bei einer begrenzten Lichtmenge wird auch die reflektierte grüne Farbe gering sein.

Aus diesem Grund werden Sie höchstwahrscheinlich beobachten, wie Ihre Pothos-Blätter weiß oder blass werden.

So beheben Sie schlechte Lichtverhältnisse

Das Beheben dieses Problems ist ziemlich einfach. Hier sind Möglichkeiten, die lebendige Farbe Ihres Pothos wiederherzustellen, wenn die geringe Lichtstärke das Problem ist.

Verlagern Sie Ihre Pothos

Wenn Sie an einem kleinen Ort leben, haben Sie möglicherweise ein wenig Freiheit, Ihre Pflanze aufzuhängen, wo immer Sie möchten.

Aber dieser Ort in der Nähe Ihres Fensters ist der perfekte Ort, um die natürliche (grüne) Farbe der Pflanze zurückzubringen. Wenn Sie jetzt den Standort Ihrer Pflanze ändern, kann dies auch dazu beitragen, dass sie schneller wächst.

Stellen Sie eine künstliche Lichtquelle bereit

Wenn natürliches Sonnenlicht an Ihrem Platz nicht so zugänglich ist, verwenden Sie eine künstliche Lichtquelle.

Stellen Sie weiße Leuchtstoffröhren mindestens 6 bis 12 Zoll über der Pflanze auf. Die Beleuchtung, die von dieser Quelle kommt, wird ausreichen, um Ihr Pothos grün zu halten.

Überwässerung

Die blasse Farbe der Pothos-Blätter könnte das Ergebnis von Überwässerung sein. Wenn der Boden durchnässt ist, können die Wurzeln nicht genug Sauerstoff und Nährstoffe bekommen. Infolgedessen beginnt die Wurzel zu faulen.

Dieser Schritt-für-Schritt-Artikel wird Ihnen helfen, Ihre Pothos vor Wurzelfäule zu bewahren.

Im Gegenzug leidet der obere Teil der Pflanze unter Wasser- und Nährstoffmangel. Mineralienmangel an Stickstoff, Schwefel und Eisen führt oft zu einer allgemeinen Vergilbung oder Blässe der grünen Farbe der Pothos-Blätter.

Es ist wichtig, die Erde feucht, aber nicht zu nass zu halten. Legen Sie Ihren Zeigefinger auf die obersten fünf Zentimeter der Erde, um zu sehen, ob sie bereits trocken ist. Das ist die perfekte Zeit zum Gießen.

Lassen Sie Ihre Pflanze niemals auf Wasser stehen, aber halten Sie sie auch nicht zu lange trocken. Achten Sie darauf, gründlich zu gießen, damit überschüssiges Wasser aus den Löchern ablaufen kann. Wenn Ihr Topf einen Untersetzer hat, vergessen Sie nicht, auch intaktes Wasser zu entfernen.

  7 Hosta-Krankheiten (Anzeichen mit Bildern und Behandlung)

Wie man überwässerte Pothos repariert

Entfernen Sie die abgestorbenen Blätter sofort

Braune Blätter durch Überwässerung sind matschig und stinken etwas. Es wäre am besten, diese Teile zu entfernen. Auf diese Weise helfen Sie Ihrer Pflanze, alle Nährstoffe zu den jungen, gesunden Blättern zu leiten.

Überprüfen Sie, ob Ihr Topf eine gute Drainage hat

Drainagelöcher helfen, überschüssiges Wasser loszuwerden, während sie den Wurzeln ausreichend Luft zur Verfügung stellen.

Wenn Löcher fehlen, können Sie unten zusätzliche Löcher stechen. Halten Sie den Oberboden locker, um dem Boden Luft zum Atmen zu geben.

Gießen Sie die Pflanze nur, wenn der Oberboden bereits trocken ist

Die Bewässerungshäufigkeit wird durch Lichtstärke, Temperatur und Luftfeuchtigkeit beeinflusst. In kalten Jahreszeiten brauchen Ihre Pothos Zeit, um das im Boden verfügbare Wasser zu nutzen. In diesem Fall dauert es lange, bis der Boden austrocknet.

Dünger zurückhalten

Überwässerte Pflanzen haben normalerweise beschädigte Wurzeln. Das Hinzufügen von Dünger bringt nichts, außer Stress für die Wurzeln zu verursachen. Sie müssen warten, bis sich die Pflanze vollständig erholt hat.

Mit Fungizid behandeln

Als vorbeugende Maßnahme gegen Krankheitserreger können Sie ein Fungizid anwenden. Durchgehend feuchter Boden garantiert das Wachstum von Schadorganismen wie Pilzen.

Das könnte Ihnen auch gefallen: Wie man überwässerte Pothos (Devil’s Ivy) rettet

Kaliummangel

Kalium unterstützt das Pflanzenwachstum, indem es das Öffnen und Schließen von Stomata reguliert. Darüber hinaus ist es ein wesentlicher Faktor, um Adenosintriphosphat (ATP) zu produzieren und Enzyme zu aktivieren. Kurz gesagt, Kalium kommt den Pflanzen zugute – und bei einem Mangel an diesem Nährstoff haben die Pflanzen ein beeinträchtigtes Wachstum.

Wenn Sie bemerkt haben, dass Ihre Pothos-Blätter weiß werden, könnte Kaliummangel das Problem sein, was dazu führen kann, dass Ihre Pflanzen Chlorose erleiden – die Verfärbung der Blätter.

Sie können auch genießen: Perlen- und Jade-Pothos-Pflege

Wie man Kaliummangel in Pothos behebt

Fügen Sie dem Boden organische Materialien hinzu

Organische Stoffe können Ihr Pothos gesünder (und glücklicher!) machen. Graben Sie in einer Tiefe von 2 Zoll/50 mm in den Boden und geben Sie dann gut verfaulten Mist und andere organische Mulche ein.

Kompost, der zu einem hohen Prozentsatz aus Nahrungsnebenprodukten besteht, ist die beste Quelle für Kalium. Bananenschalen sind ein hervorragender Bestandteil des Komposts. Tragen Sie Holzasche leicht auf die Erde auf, um Ihre Pothos-Pflanze wieder in ihren ursprünglichen Zustand zu versetzen.

Verwenden Sie flüssigen Zimmerpflanzendünger mit hohem Kaliumgehalt

Flüssigdünger sind Schnelldünger und wirken sofort, um den Mineralstoffmangel auszugleichen. Verwenden Sie diejenige mit hohem Kaliumgehalt (K). Bei Topfpflanzen sollte die Konzentration auf die Hälfte verdünnt werden.

Echter Mehltau

Weiße pudrige Flecken auf Ihren Pothos-Blättern könnten mehr sein, als es aussieht. Es kann ein Zeichen für eine schwere Pilzkrankheit namens Echter Mehltau sein. Echter Mehltau sieht aus wie staubige Flecken von weißem oder grauem Pulver auf der Oberfläche der Stängel, Blüten und sogar auf der Rückseite der Blätter.

Die Bedingungen, die das Wachstum des Echten Mehltaus begünstigen, sind hohe Luftfeuchtigkeit in der Nacht und warme Temperaturen am Tag. Es herrscht normalerweise im Frühjahr und Herbst vor.

  Der Pflegeleitfaden für die Goldene Italienische Zypresse des Schwans (Cupressus Sempervirens 'Swane'S Golden').

Wie man echte Mehltauflecken auf Pothos-Blättern repariert

Befallene Blätter entfernen

Die Sporen des Echten Mehltaus können sich leicht ausbreiten und andere Teile der Pflanze infizieren. Es wäre am besten, infizierte Teile so früh wie möglich loszuwerden.

Reduzieren Sie die Luftfeuchtigkeit rund um die Überdachung

Hohe Luftfeuchtigkeit während der Nacht initiiert die Sporenbildung. Um dies zu vermeiden, müssen Sie die Pflanze ausdünnen, um eine ordnungsgemäße Luftzirkulation um die Pflanze herum zu ermöglichen. Sie können die Heizung auch nachts einschalten.

Mit Fungizid behandeln

Obwohl selten notwendig, können Sie ein Fungizid anwenden, um weitere Schäden an der Pflanze zu verhindern. Es gibt organische Fungizide wie Kupfer, Schwefel, Neemöl oder Bicarbonate.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, diese Fungizide anzuwenden, also achte darauf, die Anweisungen auf dem Etikett genau zu befolgen.

Die chemische Anwendung sollte immer mit guter kultureller Praxis zur Bekämpfung des Echten Mehltaus gekoppelt werden.

Schwankende Temperatur

Wie jede andere Pflanze braucht Pothos Zeit, um sich an eine neue Umgebung anzupassen. Wenn die Temperatur erheblich von der ihres natürlichen Lebensraums abweicht, wird Ihr Pothos gestresst. Pothos wächst am besten in einem Temperaturbereich von 70-90°F.

Gestresste Pflanzen verändern normalerweise ihre Farbe. Also, wenn Sie sehen, dass sich Ihre Pothos verfärben und sich in ein blasses Gelb verwandeln oder weißer Farbton, könnte dies eine negative Reaktion auf die stressige Umgebung sein.

Abrupte Temperaturänderungen, die eine übermäßig kalte oder heiße Umgebung schaffen, führen zu diesen Schäden.

So beheben Sie gestresste Pothos aufgrund von Temperaturschwankungen

Stellen Sie die Pflanze fern von kalter oder heißer Zugluft auf

Klimaanlagen, Heizungen, Kamine und kalte Fenster können Quellen extremer Hitze oder Kälte sein. Dies könnte der Grund sein, warum Ihre Pflanze blass oder weiß wird. Sie müssen es von diesen Entwürfen fernhalten.

Mit Bettlaken, Plastiklaken oder Decken abdecken

Dies gilt, wenn die Temperatur unter dem Gefrierpunkt liegt. Die Deckblätter verleihen der Umgebung Ihres Pothos zusätzliche Wärme. Achten Sie jedoch darauf, die Abdeckung zu entfernen, wenn die Temperatur am nächsten Morgen steigt.

Zu viel Sonneneinstrahlung

Licht wird definitiv benötigt, um Energie für die Photosynthese zu nutzen. Eine zu starke Belastung kann jedoch zu schädlichen Auswirkungen führen.

Zu viel Licht bedeutet, dass zu viel Energie vom Blatt absorbiert wird. Dadurch entstehen Schäden in den Reaktionszentren innerhalb der Chloroplasten.

Die äußere Manifestation eines solchen Problems beinhaltet die blassere Farbe der Blätter. Manchmal, die Blätter zeigen braune Fleckenschwächen und schließlich sterben.

Es ist wichtig, den Standort Ihrer Anlage im Voraus vorzubereiten. Das wird Ihnen helfen, über den perfekten Ort für Ihre Pothos nachzudenken. Dadurch wird verhindert, dass die Blätter verwelken und austrocknen.

Wie man Pflanzen repariert, die zu viel Sonnenlicht ausgesetzt sind

Bewegen Sie es in einen schattierten Bereich

Suchen Sie einen Ort, der genügend Schatten hat und sehr feucht ist. Sie können Ihr Pothos für einige Zeit dort platzieren, bis es sich von dem Schaden erholt hat.

Orte wie Bad und Küche werden bevorzugt, da dort meist eine hohe Luftfeuchtigkeit herrscht.

Schlechte Bodenmischung

Verschiedene Pflanzen würden unterschiedliche Bodenanforderungen haben. Pothos bevorzugen eine lockere, gut durchlässige Mischung, die reich an organischer Substanz ist. Eine Bodenmischung, die keine guten Drainageeigenschaften hat, führt zu einer Überwässerung der Pflanzen.

  Warum wird mein Kaktus rot? (8 Ursachen und Lösungen)

Wenn es an organischer Substanz mangelt, neigt Ihr Pothos dazu, an Nährstoffmangel zu leiden. Solche Dinge beeinträchtigen die allgemeine Gesundheit Ihrer Pflanze. Ungesunde Pflanzen würden blass und verfärbt erscheinen.

Wenn Sie sich nicht die Mühe machen möchten, Ihre eigene Blumenerdemischung herzustellen, können Sie einfach auf dem Markt kaufen. Es gibt viele im Handel erhältliche Mischungen, die gebrauchsfertig sind.

Wie man eine schlechte Bodenmischung repariert

Ändern Sie Ihre Potting-Mischung

Eine Handvoll Perlit und Kokosfasern erhöhen die Porosität des Bodens und verbessern so die Drainage.

Es erhöht auch die Kationenaustauschkapazität (CEC) des Bodens, wodurch er Nährstoffe effizienter hält.

Topfen Sie die Pflanze um

Wenn die anfängliche Blumenerde von extrem schlechter Qualität ist, ist es am besten, die Pflanze umzutopfen. Ändern Sie die Blumenerde sofort und verwenden Sie das hochwertige Blumenerde wie oben beschrieben.

Das könnte Ihnen auch gefallen: Warum hat meine Katzenpalme braune Spitzen (Ursachen und wie man sie behebt)

Zu viel Wärme

Hitzestress ist für Pflanzen während der Sommersaison üblich. So wie Menschen schwitzen, verlieren Pflanzen durch Transpiration Wasserdampf. Wenn die Temperatur zu hoch ist, verlieren sie viel Feuchtigkeit.

Die Auswirkungen von Hitzestress bei Pothos umfassen eine verringerte photosynthetische Aktivität, Welken und sogar Blattaustrieb. Etiolierte Blätter zeichnen sich durch eine blassgelbe bis weiße Farbe aus.

Wie man hitzegestresste Pothos repariert

Bewegen Sie Ihre Pothos in einen schattigen Bereich

Verwenden Sie alte Materialien wie altes Netz, weißes Bettlaken oder UV-beständiges Plastik für zusätzlichen Schatten. Gießen Sie die Pflanze früh am Morgen für eine langsamere Verdunstung. Dadurch können die Pflanzen das Wasser vor der Hitze aufnehmen.

Fügen Sie Mulch oben auf dem Boden hinzu

Sie können Feuchtigkeit einschließen, indem Sie organisches Material oben auf die Erde legen, um eine langsamere Verdunstung zu fördern. Überprüfen Sie Ihre Pflanze jeden Tag und sehen Sie, ob sie mehr Wasser benötigt.

Häufig gestellte Fragen

Wie erkennt man, ob Pothos stirbt?

Schwarze und matschige Wurzeln sind ein klarer Hinweis darauf, dass Ihr Pothos stirbt. Sobald diese auf Ihrer Pothos-Hauptwurzel erscheinen, gibt es leider keine Möglichkeit, sie zu retten – es sei denn, Sie haben vorher dieses einzelne gesunde Blatt bekommen und es vermehrt.

Warum werden meine Pothos-Blätter gelb?

Die häufigsten Gründe für vergilbende Blätter sind eine falsche Bodenmischung und Überwässerung. Befolgen Sie einfach das oben beschriebene Verfahren, um Ihr Pothos vor dem Tod zu bewahren.

Was bedeutet es, wenn sich Pothos-Blätter kräuseln?

Einrollen von Pothos-Blättern ist ein weiterer deutlicher Hinweis auf Überwässerung. Wenn die Wurzel der Pflanze zu faulen beginnt, blockiert sie das Wasser an diesem Teil, ohne die Stängel und Blätter zu erreichen, wodurch sie sich kräuseln, um Feuchtigkeit zu speichern.

Ehrlich gesagt ist Gartenarbeit eine Frage von Versuch und Irrtum. Es hilft immer, nach Antworten zu suchen, wenn etwas mit Ihrer geliebten Pothos-Pflanze nicht stimmt. Tatsächlich wird das Lernen aus Erfahrung Sie langfristig zu einem besseren Gärtner machen.