Die Anzahl der Tage, die Ihre Sukkulente ohne Wasser auskommen kann, hängt von der Art der Sukkulente, ihrem Alter und der Art der Umgebung ab, in der sie lebt. Im Allgemeinen und abhängig von den oben genannten Faktoren können Sukkulenten etwa vier Wochen bis drei Monate plus halten ohne Wasser zu bekommen.

Haben Sie darüber nachgedacht, sich eine süße Sukkulente für Ihr Zimmer zuzulegen?

Oder haben Sie bereits eine und sind jetzt alle verwirrt über ihren Bewässerungsplan?

Nun, das ist ein häufiges Problem bei neuen Sukkulentenbesitzern, und wir werden Ihnen die Lösung dafür nennen.

Statistisch gesehen können Sukkulenten etwa 1 bis 3 Monate ohne einen Tropfen Wasser überleben, wenn sie drinnen gehalten werden.

Dies gilt jedoch nur für Zimmerpflanzen und bedeutet nicht unbedingt, dass Ihre Bewässerungspläne so weit voneinander entfernt sein sollten.

Was ist also der Fall für Sukkulenten und ihren Wasserbedarf?

Während wir Menschen kaum 4 Tage ohne Wasser auskommen, können Sukkulenten am Ende sogar Monate überdauern.

Das hat ihnen ihren Ruf als die zähesten und widerstandsfähigsten Pflanzen eingebracht, die man bekommen kann.

Während sie wie die perfekten Pflanzen für Menschen erscheinen, die mit hohen Wartungsaktivitäten nicht gut sind, haben verschiedene Arten von Sukkulenten unterschiedliche Arten von Bedürfnissen.

Werfen wir einen genaueren Blick darauf, wie die Arten von Sukkulenten letztendlich beeinflussen können, wie lange sie ohne Wasser auskommen können.

Wie lange können Sukkulenten ohne Wasser leben?

Sukkulenten haben eine umfangreiches Wurzelsystem, das den Wasservorrat in seinen Stängeln und Blättern effektiv speichert und verbraucht.

Auf diese Speicherpunkte können die Sukkulenten jederzeit zugreifen, und auf diese Weise können sie tagelang ohne weiteres Wasser speichern und weitermachen.

Davon abgesehen wird all dies effektiv von der Größe, dem Klima, der Umgebung und der Art der Sukkulente selbst beeinflusst.

So bestimmen Sie, wie viel Wasser Ihre Sukkulente benötigt

Wenn die Sukkulente im Freien oder in heißen Klimazonen gelagert wird

Wenn die Sukkulente im Freien oder in Gebieten mit anhaltend heißem Klima aufgestellt wird, ist es wichtig, sie alle 1 bis 3 Wochen zu gießen.

Dies liegt daran, dass die Erde im Freien bei direkter Sonneneinstrahlung eher austrocknet.

Die schnell entwässernden Böden und der Zustand der Töpfe trocknen sie schneller aus, sodass sie mehr Wasser benötigen, um ihren Durst zu stillen.

Wenn die Sukkulenten in kühlen Klimazonen oder drinnen gelagert werden

Sukkulenten, die in Innenräumen oder in einem allgemein kalten Klima aufgestellt werden, können ohne Wasser 1 bis 3 Monate halten.

Dass sie keinen Elementen wie übermäßigem Sonnenlicht und Windverwehungen ausgesetzt sind, erleichtert es dem Boden, seine Feuchtigkeit zu speichern.

Überwässerung ist ein häufiges Problem für Indoor-Sukkulenten.

Sie können dies verhindern, indem Sie einfach bestimmte Mengen abmessen und die Zeit zwischen Ihren Bewässerungsperioden verschieben.

Überprüfen Sie immer, ob die Erde im Inneren vollständig trocken ist, bevor Sie Ihren Sukkulenten erneut gießen.

Sukkulenten in Küstengebieten

Wenn sich die Sukkulenten darin aufhalten feuchte Küstengebietedie Chancen stehen gut, dass sie nur selten gegossen werden müssen.

Die Feuchtigkeit in der Luft kann oft ausreichen, um ihren Durst zu stillen und sie das ganze Jahr über mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Junge und reife Sukkulenten benötigen möglicherweise unterschiedliche Wassermengen

Kleinere Sukkulenten neigen im Allgemeinen dazu, mehr Wasser zu trinken als ausgewachsene Sukkulenten.

Dies liegt daran, dass größere Pflanzen zwar mehr Wasser speichern können, kleinere Sukkulenten jedoch nicht.

Dadurch gehen ihnen die Wasserreserven früher aus als größeren Sukkulenten.

So müssen jüngere Sukkulenten in der Regel nach 1 bis 3 Wochen gegossen werden, während die reifen Sukkulenten jeweils 1 bis 6 Monate lang gegossen werden können.

Woher wissen Sie, dass es Zeit ist, Ihre Sukkulente zu gießen?

Sukkulenten zeigen offensichtliche physische Anzeichen von Austrocknung, die Sie darüber informieren, wann sie gegossen werden müssen.

Während Überwässerung den Sukkulenten selbst tief schädigen kann, können die Auswirkungen von Unterbewässerung und Austrocknung leicht rückgängig gemacht werden.

Sie können schnell erkennen, ob Ihre Sukkulente gegossen werden muss, wenn sie die folgenden Anzeichen zeigt:

  • Wenn der Sukkulente selbst von seiner Erde austrocknet.
  • Die Blätter der Sukkulente beginnen zu verblassen und erscheinen faltig.
  • Sie haben begonnen, übermäßig zu vergießen.
  • Die saftigen Blätter werden sich ablösen und flach abfallen, anstatt eine pralle Textur beizubehalten.

Fazit

Es ist wirklich wichtig, ein wenig über die jeweilige Sukkulente zu recherchieren, die Sie besitzen, um einen Bewässerungsplan zu finden, der es ihr ermöglicht, zu gedeihen.